Täglich (über)leben

Gut aufgehoben sein 

mit 

Special Life Coaching + Consulting Detlef Ladage 

 und 

 "santosha yoga dl" 


Wenn Beruf, Familie und  Alltag oder Krisensituationen an Ihren Kräften zehren, ist es nicht immer einfach an sich selbst zu denken. Ich bin für Sie und/oder Ihre Mitarbeiter da, um Ihnen Ihr gesundheitliches Gleichgewicht zu erhalten oder Ihnen Schritt für Schritt wieder zu diesem zu verhelfen. Nehmen Sie sich etwas Zeit und finden Sie heraus, wie ich Sie dabei unterstützen kann. Finden Sie zurück zu Ruhe, Entspannung und persönlichem "Ausgleich", welcher Ihnen die Kraft verleiht, 
über die Fokussierung auf Ihre natürlichen Stärken
sowohl die "kleinen" Alltagsprobleme als auch große Krisen zu meistern.

 

Aus Entspannung und Gelassenheit erwächst die Kraft zur Überwindung nahezu jeder Krise

Nur wenn Sie selbst gesund und belastbar sind, können Sie auch für andere wie Ihre Familie und Freunde ganz da sein und in Ihrem Beruf die volle Leistung bringen.


Hat die Corona-Pandemie oder die aktuelle politische Krisensituation Sie oder Ihre Mitarbeiter in eine Situation gebracht, die Sie bedrückt oder in irgendeiner Form anderweitig psychisch oder physisch belastet und Ihre Lebensfreude und Leistungsfähigkeit mindert? Dann lassen Sie mich Ihnen helfen, Ihre Lebensfreude, Leistungsbereitschaft und Ihr Leistungsvermögen oder das Ihrer Mitarbeiter zurückzugewinnen und im Idealfall sogar noch zu stärken.

-----


-----


"Der Weg ist das Ziel"

Es gibt eine einfache Wahrheit: Wenn Sie an das glauben, was Sie tun, können Sie Großes erreichen und nahezu jede Krise meistern, ganz besonders, was gesundheitliche Aspekte angeht. Das ist der Grund, warum ich Ihnen bei der Erreichung Ihres Ziels und/oder der Bewältigung ihrer persönlichen Krisen sowie der Förderung und Erhaltung Ihrer Gesundheit oder der Ihrer Mitarbeiter  helfen möchte.

Warum man auf mich zählen kann? Weil mein Unternehmen mehr ist als nur ein Business. Es ist für mich nicht nur Beruf, sondern Berufung, denn ich lebe auch nach den Werten, die ich vermittle.

Mein Weg besteht darin, sich im Leben wieder bewusst auf das Wesentliche zu konzentrieren, die Dinge nicht komplizierter zu machen, sondern effektiver und effizienter zu gestalten, damit sich das eigene Leben auch mit seinen Unwägbarkeiten genießen lässt, wobei Tiefenwirkung und Nachhaltigkeit der angewandten Verfahren und Techniken meine Arbeitsweise kennzeichnen.

Dabei ist es vor allem wichtig, die Gesundheit umfassend zu fördern und zu erhalten, um später möglichst nicht von was auch immer geheilt werden zu müssen. Sollte es aber dennoch einmal so weit gekommen sein,  lässt sich auch der Weg der Heilung zurück ins Leben auf vielfältige positive Weise unterstützen und insoweit oft verkürzen,
wie aktuell z. B. bei der Symptomatik der "Long Covid"- und "Post Covid"-Syndrome.

News - Aktuelle Nachrichten

Im Folgenden verlinkt finden Sie aktuelle Gesundheitswarnungen, Nachrichten zur Pandemie, zu Themen wie Gesundheit, Ernährung und weiteren, zu gegenwärtigen oder beabsichtigten Projekten sowie angestrebten Tätigkeits- oder Interessenverbindungen und Kooperationen.

Warum die Bezeichnung "Täglich (über)leben"?

Die Bezeichnung und deren Sinn ist sehr vielschichtig, wie auch meine Bearbeitungsfelder, wobei sich dennoch bei näherer Betrachtung letztlich alles zu einem in sich geschlossenen Ganzen zusammenfügt.

Grundsätzlich befindet sich unser Organismus von Beginn seines Lebens an in einem täglichen "Überlebenskampf". Leben und Tod liegen immer sehr nah beieinander. Zellen entstehen und sterben schon nach kurzer Zeit ihrer "Pflichterfüllung" wieder zu Millionen jeden Tag.

Beruf, Familie und Alltag bieten zwar Positives, zehren aber auch häufig an unseren Kräften, reduzieren durch Stress die Lebenskraft und Lebenslust und stellen so eine ernsthafte Belastung bis hin zu Bedrohung und nicht zuletzt Schwächung unserer Gesundheit dar.

Davon abgesehen sind wir alle zahllosen Umweltgiften und solchen über die Ernährung ausgesetzt, die wir als menschliche Art nicht zuletzt vielfach selbst erst erschaffen haben.

Darüber hinaus gibt es auch noch unzählige problematische mehr oder minder bedrohliche Lebenssituationen in denen man gut Hilfe oder Vorkenntnisse dazu gebrauchen kann, um diese möglichst unbeschadet oder zumindest ohne nachhaltige Folgen durchzustehen.

Es ist immer besser  die Gesundheit betreffend vorzubeugen oder auf unliebsame Situationen so weit wie möglich vorbereitet zu sein, als später aufwändig Schäden beseitigen zu müssen.

Bei alledem kann ich Ihnen professionell zur Seite stehen und Sie mit Rat und Tat unterstützen.

Doch besonders der positive Aspekt eines achtsamen Lebens soll nicht zu kurz kommen, weswegen sich "über" in Klammern befindet. So verbleibt einfach "Täglich leben", im Sinn von verantwortungsbewusst die uns geschenkte, wertvolle Zeit des Lebens zu genießen, trotz aller Widrigkeiten, denen wir uns im Leben möglicherweise stellen müssen und gerade dann.

In diesem Sinn viel Freude daran, sich hier umzusehen. Bei Fragen oder Interesse nehmen Sie einfach über das Kontaktformular Kontakt zu mir auf.

Ein kurzer Weg zum Glück

Ein Beispiel aus dem Stressmanagement, insbesondere der Bereiche Achtsamkeit und Resilienz (natürliche psychologische Widerstandskraft, genauer Anpassungsfähigkeit schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen), das einen wichtigen Tätigkeitsbereich meines Dienstleistungsangebots veranschaulicht und das ich Ihnen zur Nachahmung empfehlen möchte.

Lassen Sie mich Ihnen zunächst eine kurze Geschichte erzählen:

Ein Bauer steckte jeden Morgen eine Handvoll Bohnen in seine linke Hosentasche. Immer, wenn er während des Tages etwas Angenehmes erlebte, wenn ihm etwas Freude bereitete, er einen Glücksmoment empfunden hatte – etwas, wofür er dankbar war –, nahm er eine Bohne aus der linken Hosentasche und  steckte sie in die rechte.

Anfänglich kam das nicht  gerade häufig vor. Von Tag zu Tag wurden es jedoch mehr Bohnen, die von der linken in die rechte Hosentasche gelangten. Der Duft der frischen Morgenluft, der Gesang eines Vogels auf dem Dachfirst, das Lachen seiner Kinder, ein nettes Gespräch – immer dann kam eine Bohne von der linken zur rechten Seite.

Bevor er am Abend zu Bett ging hielt er kurz inne und besah sich die Bohnen aus seiner rechten Hosentasche. Bei jeder Bohne war
er in der Lage, sich an ein schönes Erlebnis zu erinnern. Daraufhin schlief er  entspannt, zufrieden und glücklich ein – auch an den Tagen, an denen er nur eine einzige Bohne in seiner rechten Hosentasche fand. 

Was kann uns diese kleine Geschichte vermitteln?
 
Es müssen nicht unbedingt Bohnen sein. Erbsen, Kaffeebohnen, Haselnüsse, kleine Glasmurmeln, Ziersteine, etc. sind ebenso geeignet. Damit schärfen und erhalten Sie sich einen wachsamen Blick für das Schöne und Positive in Ihrem Leben und beginnen schon nach kurzer Zeit dieses Leben allgemein wesentlich achtsamer wahrzunehmen.

Blicken Sie bewusst auf die kleinen Glücksmomente für die Sie dankbar sind und welche Sie sonst vielleicht übersehen hätten. Probieren Sie diese Form des Sammelns solcher emotionaler Glücksmomente für mindestens ein bis zwei Wochen aus. Sie werden rückblickend feststellen, dass Sie diese Tage als bewusster und erfüllender erlebt haben.

Und das ist noch nicht alles. Auf längere Sicht kann aus einer solchen bewussteren Lebensführung achtsameren Erlebens erfüllender Glücksmomente sogar eine signifikante Steigerung Ihrer Resilienz erfolgen. Anders ausgedrückt könnte Sie das dazu befähigen, nicht nur von vornherein gelassener und stärker in belastende Lebenssituationen hineingehen, sondern auch diese entspannter durchleben und verarbeiten zu können.  
Denn Übungen oder auch eine Lebenspraxis wie die geschilderte unterstützen sowohl die Wiedergewinnung als auch den Erhalt  oder eine Stärkung der eigenen psychischen Stabilität, je nach
vorliegendem Erfordernis.

Es ist einfach, effektiv (zielführend) und effizient  (mit verhältnismäßig geringem Aufwand viel bewirkend bzw. erreichend). 


Ganz aktuell und praktisch angewendet kann Sie das neben anderen Hilfestellungen beispielsweise dabei unterstützen, die anhaltenden Belastungen der Corona-Pandemie besser durchzustehen und möglicherweise sogar gestärkt daraus hervorzugehen.

Dabei kann ich Sie ebenfalls professionell unterstützen.




Über mich

Alles hat seine Zeit - und seine Geschichte! Wer bin ich? Und wie ist mein Unternehmen entstanden? Erfahren Sie mehr darüber, was mich hierher gebracht hat - und was ich dabei alles erlebt habe.

-----


Bereits im Alter von 14 Jahren spürte ich zunächst die Faszination der Psychologie, was zu einer intensiven Beschäftigung mit dieser umfangreichen Thematik führte.

Erste meditative Erfahrungen machte ich mit 17 Jahren. Bedingt durch eine schwerwiegende Erkrankung erhielt ich mit 17 Jahren die Gelegenheit aus purer Not persönliche Erfahrungen mit der mentalen Schmerzbewältigung zu machen, da medikamentöse Betäubung keinerlei  Wirkung mehr zeigte. Erst Jahre später wurde mir in einer Retrospektive (Rückschau) klar, was ich dort eigentlich getan hatte, um die Schmerzen auszuhalten. Die so erworbenen Fähigkeiten habe ich in der Folgezeit verfeinert und mittels Studiums entsprechender, diesbezüglicher Fachliteratur erweitert.

Es folgten Jahre intensiver Beschäftigung mit Naturheilkunde, Ernährung und unterschiedlichen Disziplinen fernöstlicher Kampfkünste in Theorie und Praxis, wobei ich auch die Gelegenheit hatte direkt von großen Meistern des Fernen Ostens lernen zu dürfen, so z. B. von Lo Man Kam das Wing Chun Kung Fu. Schon zu dieser Zeit wendete ich Hatha Yoga Asana(s) zur Schulung der körperlichen und geistigen Fähigkeiten und damit zur Unterstützung des Trainings an, allerdings zu der Zeit aus rein praktischen Erwägungen, ohne mich diesbezüglich mit yogischer Philosophie oder Spiritualität auseinanderzusetzen. Die den Hintergrund für die Kampfkünste bildenden Philosophien des Fernen Ostens begannen immer mehr Einfluss auf mein Leben zu nehmen und dieses entscheidend zu prägen. Als logische Konsequenz daraus ein Mensch zu sein, der den Dingen manchmal gern' auf den Grund geht, um ihren Ursprung zu ergründen, führte mich mein Weg dann von einer Auseinandersetzung mit den Weisheitslehren, Philosophien und Religionen Japans ( Shintoismus, Zen-Buddhismus) über diejenigen Chinas ( Konfuzianismus, Taoismus, Buddhismus)  kontinuierlich und konsequent zu denjenigen Indiens ( Buddhismus, Hinduismus, Yoga, ...  ). Im Yoga fand ich dann meinen persönlichen Weg als Ergebnis eines langjährigen Entwicklungsprozesses.

Obwohl ich zunächst einen völlig anderen Berufsweg eingeschlagen und ausgeübt hatte, nämlich Volljurist ( u. a. in Form des Rechtsanwalts), führte mich mein Schicksal, mag sein es war tatsächlich Karma, zurück zur Beschäftigung mit der "Materie meines Herzens", die ich seither aus tiefster Überzeugung ausübe. Durch persönliche Schicksalsschläge, die tiefgreifenden Einfluss auf mein gesamtes Leben ausübten dazu veranlasst, beschloss ich meine über viele Jahre angesammelten Erfahrungen nun anderen Menschen zur Verfügung zu stellen, u. a. um ihnen Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.
In 723 Unterrichtseinheiten bin ich bei Yoga Vidya (Integraler Yoga nach Shivananda) zum Yogalehrer ausgebildet worden (2-Jahres-Ausbildung) und entwickle seit dem Jahr 2001 eigene Trainingskonzepte, welche uneingeschränkt gesundheitsfördernd, bzw. -schonend, ganzheitlich und effektiv sind.

Sowohl in Forschung und Entwicklung, als auch in anderweitiger Ausübung meiner Tätigkeit richte ich mich, immer die natürlichen Erfordernisse beachtend, grundsätzlich nach den Bedürfnissen und Fähigkeiten der jeweiligen Probanden, bzw. Teilnehmer an meinen Veranstaltungen sowie meinem Personal Training/ - Coaching.
Die Yogalehrerausbildung beinhaltet sozusagen eine Legitimierung von zum damaligen Zeitpunkt bereits mehr als 20 Jahren Erfahrung auf unterschiedlichen Gebieten der Körper- und Geistesschulung, wie z. B. fernöstliche Kampfkünste, Yoga, verschiedene Meditationsarten und "moderne" Entspannungstechniken wie etwa Autogenes Training, etc.. Ich habe verhältnismäßig früh begonnen, stetig und konsequent dazugelernt und meine so erworbenen Kenntnisse durch entsprechende Fortbildungen vertieft und erweitert.
Darüber hinaus lebe ich nach den Grundsätzen die ich lehre und arbeite des Weiteren interdisziplinär, was zwar großen Aufwand, dafür aber auch hohe Qualität garantiert.

Mein persönlicher Weg, welchen ich "santosha yoga" ("santosha marga", "Ein Weg zu innerer Zufriedenheit") genannt habe, ist insbesondere gekennzeichnet durch mein interdisziplinäres Arbeiten unter Verwendung der Erkenntnisse z. B. der Medizinischen Wissenschaft, der Sportwissenschaft, der modernen Biomechanik, der Physiotherapie, der Psychologie und anderer Wissenschaften, wobei ich immer die natürlichen (von der Natur vorgegebenen) Erfordernisse beachte, ohne dabei die Authentizität der ursprünglichen Übungen und der Philosophien auf denen sie beruhen in irgendeiner Form zu beeinträchtigen.  Es ist ein ganzheitlicher Weg der Beschränkung auf das Wesentliche, ein Weg der Einfachheit zu Gesundheit, Wohlbefinden und falls gewünscht zu spiritueller Erfahrung. Dieser Weg soll effektiver sowie effizienter und nicht komplizierter werden.

Mittlerweile habe ich mehr als 30 Jahre Erfahrung auf den genannten Gebieten der Körper- und Geistesschulung, bin  seit mehr als 10 Jahren ausgebildeter Heilpraktiker für Psychotherapie und betätige ich mich u. a. als Personal Trainer/ - Coach.

Des Weiteren bin ich, was das Lehren von Pilates betrifft, als mehrjährig ausgebildeter Yogalehrer und Fachkundiger in Sachen Trainingsmethodik für fernöstliche Kampfkünste mit den Grundlagen auf denen das gesamte Pilates-System basiert bestens vertraut und nicht nur mit den Pilates-Techniken selbst. (Die "Grundmuster" des Pilates-Systems basieren zu gut 90% auf Hatha Yoga, sogar Yogatechniken in 100%tiger Übereinstimmung finden sich dort wieder).


Mein Diensteistungsangebot

Ich liebe meine Arbeit, daraus mache ich kein Geheimnis. Aber was mich wirklich glücklich macht, ist, wenn ich sehe, was meine Kunden mit meiner Hilfe alles erreicht haben. Sie können hier alles über mein Dienstleistungsangebot nachlesen. Vielleicht kann ich auch Sie bei der Erreichung Ihrer Ziele unterstützen? 

 

Kurzvorstellung 

 Inhaber/ Geschäftsführer "santosha yoga dl" und Special Coaching D.L.:  D.  Ladage
Heilpraktiker (Psychotherapie);
Yogalehrer (BYV);
Personal Trainer/ - Coach;
Mental Coach.
Mehr als 30 Jahre Erfahrung in ganzheitlicher (fern)östlicher und westlicher  Körper- und Geistesschulung.

Mehr zu meiner Person auf der Seite "Über mich"

-----

Forum und Information

http://taeglich-ueberleben.xobor.de/
(Priv. Forum + Info-Seite zur Pandemie, Gesundheits- sowie Gesellschaftsthemen und mehr.)
-----

Tätigkeitsschwerpunkte

- Special Coaching zur Regeneration für von "Long Covid" und "Post Covid" Betroffene
inklusive Stärkung der persönlichen Resilienz

-  gesunder, erholsamer Schlaf
(ein allgemeines oder speziell auf Sie zugeschnittenes Programm zu schnellem Einschlafen und gesundem, erholsamen Durchschlafen ohne Medikamente.)

- Stressvermeidung/-bewältigung
(insbesondere Achtsamkeits- und Resilienz-Training sowie nach Wunsch oder Erfordernis Körpertraining, Atemschulung, Meditation, Autogenes Training und mehr.)


- Burn-out-Vorbeugung

- Hatha Yoga/ Kundalini Yoga - Meditation – Pilates – Individuelle Wellnessmassagen

- Ernährungsberatung

- Körperliche und geistige Leistungsoptimierung bei Schonung, Regeneration und Erholung der persönlichen natürlich biologischen Ressourcen

- Krisenmanagement/ Hilfe zur Selbsthilfe ( z. B. Resilienz-Training,

Beratung bei Mobbing-Übergriffen,  Lebenskrisen,  Sicherheitsberatung mit Verhaltenstraining , Mediation, etc..)

Alle vorgenannten Tätigkeitsschwerpunkte werden sowohl allgemein zur Stärkung von Gesundheit und Wohlbefinden als auch speziell zur Vermeidung von und bei Rückenproblemen sowie insbesondere zur gezielten Burn-out-Vorbeugung und Stressbewältigung bis hin zu effektivem persönlichem Krisenmanagement ausgeübt.


 - Special Personal Coaching zum Thema Feinheiten der Kommunikation
 
(z. B.  Lügen und Manipulation erkennen und sich dagegen zur Wehr setzen) 

-----

Ausführungsart

- Homeservice: d. h. der Coach kommt zu Ihnen, wobei Sie zusätzlich Tipps dafür erhalten, sich ein entspannendes, erholsames Umfeld zu schaffen, das es Ihnen ermöglicht, neue Kraft zu schöpfen.

- Auf Einzelpersonen oder Personengruppen (z. B. Berufsgruppen wie Juristen, oder
   Sportmannschaften) "individuell zugeschnittenes" Spezialtraining und/oder Coaching

- Unternehmensbetreuung für Führungsstab und/ oder Mitarbeiter

- Kurse, Seminare, Workshops, Personal Coaching, Gruppenarbeit
-----

Preise

auf Anfrage, da diese sehr stark von den fachlichen Notwendigkeiten sowie individuellen Wünschen und dem damit verbundenen Aufwand abhängen.

Ermäßigungen für Bedürftige, Menschen mit Beeinträchtigungen (Gehandicapte), Rentner, Schüler/Studenten sowie bei Buchung von Abos oder Leistungspaketen.
-----

Tätigkeitsgebiet 

Derzeit überwiegend Hagen/Westfalen (NRW) und Umgebung, bei Bedarf selbstverständlich auch darüber hinausgehend bundesweit oder international